Die 8 besten Tipps zur Hochzeitsplanung

Es ist nicht gerade einfach ein einzigartiges Fest mit mal eben 60 - 100 Gästen auf die Beine zu stellen. Viele haben sicher schon größere Feiern für runde Geburtstage oder Jubiläen organisiert - aber die perfekte Hochzeit? Die eigene Traumhochzeit?

 

Wo fängt man an? Wo fragt man an? Wo sucht man am Besten? Was gibt es zu beachten? und, und, und...

  1. Erstellen Sie einen Budgetplan! Wenigstens für die groben Kosten, die für Ihre Dienstleister, Ihre Location, Ihre Hochzeitskleidung, Ihre Ringe und Herzenswünsche anfallen werden. Am Ende kommen dann noch Kosten für die Blumen, Gastgeschenke und Dekoartikel hinzu. (auch diese dürfen Sie gern schon vorab schätzen)
  2. Buchen Sie eine Location, die zu Ihrem Stil und zu Ihrem Budget passt!
  3. Schlecht-Wetter-Alternative! Wenn bestimmte Tagespunkte am Hochzeitstag draußen stattfinden sollen, wie z.B. die freie Trauung oder Kaffeezeit, dann MUSS es einen Plan B geben!
  4. Engagieren Sie nur Profis für Ihren einzigartigen Hochzeitstag! Wirkliche Hochzeitsdienstleister wissen, dass der Hochzeitstag ein ganz besonderer Tag ist und es in diesem Fall auch nur diese eine Chance gibt. Hier muss zu 100% Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit herrschen!
  5. Erstellen Sie einen Plan / Checkliste bis zum Hochzeitstag! Hier sollten alle Punkte festgehalten werden, die erledigt werden müssen und auch alle Termine notiert werden, die eingehalten werden müssen. Dann den Plan am Besten in Abschnitte einteilen, damit Sie immer wieder kleine "Pakete" abhaken können. Hierbei sollten Sie Urlaube und andere Termine gleich bedenken und einplanen. In diesen Zeiten bleibt erfahrungsgemäß wenig Zeit, um Dinge für die Hochzeit zu organisieren oder koordinieren.
  6. Erstellen Sie unbedingt einen Ablaufplan für den Hochzeitstag! Hier sehen Sie bereits im Vorfeld, wo Sie bisher zu wenig Zeit eingeplant haben oder wo sich eventuell Ihre Gäste langweilen könnten.
  7. Geben Sie den Gästen einen groben Tagesplan an die Hand! Die meisten Gäste beschweren sich im Nachhinein über lange Wartezeiten - dem kann man mit einem Tagesplan, entweder als kleines Programm auf jedem Platz oder als sichtbare Tafel an einem zentralen Ort, ganz leicht entgegenwirken. So können die Gäste selbst entscheiden, wie sie die freie Zeit am Besten nutzen.
  8. Engagieren Sie einen Hochzeitsplaner! Damit haben Sie eine entspannte Planungzeit, immer einen Profi an Ihrer Seite und einen wirklich entspannten Hochzeitstag. An dem Sie nur Sich, Ihre Liebe und Ihren einzigartigen Hochzeitstag genießen. Um all die Organisation und Koordination im Hintergund kümmert sich dann Ihre Hochzeitsplanerin.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0