Heiraten am Wasser - unkonventionell in schwarz-weiss

Wow! Das war mal ein ganz besonderes Hochzeitsmotto: schwarz-weiß mit einem Hauch von Punkrock.

 

Es ist ein schmaler Grat auf dem man wandelt, wenn man 2 Fans von Punkrock-Festivals, deren 4 Kinder, die Verwandtschaft und die Freunde glücklich machen soll. ;)

Die Hochzeit sollte schon das private Lebensgefühl des Paares widerspiegeln, dennoch sollten sich die Gäste nicht allzu sehr an den außergewöhnlichen Elementen wie Totenköpfen und der Farbe schwarz bei einer Braut stören. Deshalb habe ich ein Konzept für diese süße Familie entworfen, bei dem sich am Ende tatsächlich alle am Hochzeitstag sehr wohl gefühlt haben.

Wer sagt denn, dass es immer pastell sein muss? Was zählt ist die Liebe zweier Menschen, das Gefühl zueinander und die ganz persönliche Lebenseinstellung.

 

Und was macht man bzw. Braut eigentlich, wenn niemand die Corsagenschnürung am Hochzeitstag zubekommt? Ganz einfach mit der Hochzeitsplanerin telefonieren, im Brautauto vorfahren, sich spätestens an dieser Stelle das "Du" anbieten ;-) und sich still und heimlich auf dem Parkplatz einschnüren lassen.

Und dann ganz stolz zum Bräutigam schreiten.

@Fotos: Antje Klemm